Time of my Life

 

 Das Verfahren in Kürze:

Konfliktlösung führt zum Erfolg, wenn sie systematisch durchgeführt wird.

Wir schaffen einen verbindlichen Rahmen, in dem die Parteien ihre Streitigkeiten eigenverantwortlich lösen können.

Ziel ist es, eine Win-Win-Situation zu erreichen.

Gerade wenn die Beteiligten auch in Zukunft miteinander auskommen müssen, hat sich das Mediationsverfahren als Alternative zur zivilrechtlichen Auseinandersetzung bewährt.

 

 Einsatzgebiete:

  • Unternehmensnachfolge

  • betriebsinterne Konflikte

  • Konflikte mit Lieferanten und/oder Abnehmern uvm.

 

Rechtlicher Rahmen:

Der Einigungsvorschlag des Vermittlungsauschusses vom 27.06.2012 ist durch den  Bundestag und den Bundesrat bestätigt worden.

Damit ist die europäische Mediationsrichtlinie in nationales Recht überführt worden. 

Die gerichtsinterne Streitschlichtung durch einen Güterichter ist weiterhin möglich.

Die Bezeichnung Mediator ist künftig außergerichtlichen Streitschlichtern vorbehalten.

Für die Kostenregelung gibt es eine Öffnungsklausel.

Strittig war, ob langfristig nur noch außergerichtliche Mediation zulassen wird.

http://www.bundesrat.de/DE/presse/pm/2012/101-2012.html

 

Hier noch ein wichtiger Hinweis:

http://www.deutsche-stiftung-mediation.de/

 

Sabine Wohland - Wirtschaftsmediator & NLP Trainerin/Coach (DVNLP)     s.wohland@gluecksbude.de